Wir sind vom 31.05 bis 04.06. im Urlaub. Ab 07.06. sind wir wieder wie gewohnt für Sie da!

Zahnärztliche Schlafmedizin

Schlafen ja. Schnarchen nein.

Bei den schlafbezogenen Atmungsstörungen handelt es sich zwar oft nur um einfaches Schnarchen, welches vor allem aufgrund der Geräusche stört. Manchmal ist dieses Schnarchen jedoch kombiniert mit Atemaussetzern und Tagesschläfrigkeit. Da dies ein Risikofaktor für allgemeinmedizinische Probleme wie beispielsweise Bluthochdruck bedeutet, ist hier eine genaue Diagnostik sehr wichtig.

 

Guter Schlaf ist Lebensqualität.

Wir sind von der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS) in zahnärztlicher Schlafmedizin fortgebildet und zertifiziert. Durch unsere Spezialisierung können wir nach einer gründlichen Anamnese und genauen Untersuchung in enger Zusammenarbeit mit einem Schlafmediziner eine Therapie festlegen.

Oft besteht die Möglichkeit, mittels einer nächtlich getragenen Unterkiefer-Protrusionsschiene („UPS“) den Unterkiefer in leicht vorgeschobener Position zu halten und dadurch eine Erweiterung der Atemwege zu erreichen. Ob diese Therapieoption in Ihrem individuellen Fall die Richtige ist, werden wir nach einer ersten Untersuchung feststellen können.

Sollten Sie einen Bericht von einem Schlafmediziner bzw. aus einem Schlaflabor haben, bringen Sie diesen bitte zum ersten Termin mit.

Fragen Sie einen Termin an.

Schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns schnellst möglich um einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.